Jenseits der Mauer: DDR Kultur und Literatur 1949-89


GRMN 295
Faull
Wintersemester 2000
di. u. do. 13-14.30

 

Kursbeschreibung

Was weiß man über die DDR-- das andere Deutschland-- im Westen? Vielleicht kennt man die Mauer, (aber meistens nur von der Seite des Westens). Vielleicht die Fackelzüge mit Fahnen der FDJ? Vielleicht identifiziert man die Ossis jetzt mit Fremdenhaß, Ressentiment, Arbeitslosigkeit, schlechten Zähnen? Vielleicht am beliebtesten sind die Trabis, jetzt ein Objekt der Ostalgie. Aber was weiß man über das Leben der neuen Bundesbürger vor 1989? Eigentlich sehr wenig.

Dieser Kurs bietet Studenten an der 200-level die Gelegenheit an, mehr über die DDR zu lernen und zu wissen, mit dem Ziel hoffentlich mit nicht so pauschalen oder aus der Luft gegriffenen Vorurteilen über die Ossis zu sprechen.

Wir fangen den Kurs an mit einer Betrachtung der Gründung eines sozialistischen Staates aus den Ruinen eines nationalsozialistischen Deutschlands, und stellen die Frage, was kann man aus der deutschen Kultur retten? Mit Hilfe der neu erschienenen DEFA-Filme lernen wir mehr über die schwierigen Probleme der Nachkriegsjahre.

Der zweite Teil des Kurses beschäftigt sich mit den 50er Jahren--den Jahren des Aufbaus. Wir lesen ein Paradebeispiel des sozialistischen Realismus (nach deutscher Art) und sehen eine DDR-Version des Filmes "Rebel without a Cause" auf Ostdeutsch "Berlin--Ecke Schönhauser." Wir versuchen dann die Frage zu beantworten, warum hat man die Mauer gebaut und erduldet?

Im dritten Teil lesen wir Texte über die wachsende Beunruhigung der Bevölkerung, die meistens ästhetisch in der Form der weiblichlichen Subjektivität vorkommt. In den Filmen wie "Das Kaninchen bin Ich" und "Die Beunruhigung" wirkt die Lebenssituation der Frau stellvertretend für die Alltagsproblematik der ganzen Bevölkerung. Reiner Kunzes "Die wunderbaren Jahre" und Wolf Biermanns Lieder stammen aus dieser Zeit der streng unterdrückten Kritik an der Regierung.

Im letzten Teil des Kurses betrachten wir die Musikszene der achtziger Jahre, vor allem dann die Szene im Prenzlauer Berg. Wo finden wir Zeichen der Opposition? In der Kirche? In der Friedensbewegung? Wir sehen Solo Sunny--einen Kultfilm der achtziger Jahre und hören die Reden vom Alexanderplatz am 4. November 1989.

Durch die multimedialen Quellen, die uns hier an Bucknell zur Verfügung stehen--Film, Internet, Text--versuchen wir ein Grundwissen über die DDR zu erwerben, damit man dann doch etwas informierter über die Ossis sprechen kann.

Bewertung

Es werden 4 kurze schriftliche Arbeiten geschrieben und 2 mündliche Referate. Es gibt keine Prüfungen im Kurs.

Schriftliche Arbeit x 4 = 60%

Mündliche Arbeit x 2 = 40%

On-line Wörterbuch

Sekundärliteratur

Wochenplan

Teil 1: Anfang und Ende

Donnerstag, den 31. August

Einleitung zur Thematik: Szenen aus einem zerstörten Land

Internet Übung: 1945 das Jahr Null?

Dienstag, den 5. September

Der Hunger nach Kultur 1945-49

Der Begriff Kultur:
Definition der Kultur

Donnerstag, den 7. September

Gründung der DDR 1949: Möglichkeit eines neuen Anfangs

Der Begriff: Partei und Parteilichkeit

Dienstag, den 12. September

"Ich war neunzehn" Film

Internet Übung: Ich war neunzehn

Donnerstag, den 14. September

Das kulturelle Erbe und der Sozialismus: am Beispiel der DDR Nationalhymne

Erste schriftliche Arbeit: was heißt deutsch und sozialistisch?Willi Bredel: Petra Harms lesen


 

Teil 2: Aufbau und Mauer

 

 

Dienstag, den 19. September

Die fünfziger Jahre: Wer sind wir? "Wir leben in großen Zeiten" Petra Harms besprechen

Internet Übung: Aufbau

Donnerstag, den 21. September

Film: Berlin--Ecke Schönhauser
Themen zum Film

Internet Übung: Mauer

Dienstag, den 26. September

Die Mauer--antifaschistischer Schutzwall?

Christa Wolf lesen

Donnerstag, den 28. September

"Geteilter Himmel" besprechen

Christa Wolf lesen

Dienstag, den 3. Oktober

"Geteilter Himmel" besprechen

Christa Wolf lesen

Donnerstag, den 5. Oktober

"Geteilter Himmel" besprechen

kurze Pause

 

 

 

 

Teil 3: Befestigung und Beunruhigung

 

Donnerstag, den 12. Oktober

"Der geteilte Himmel" Film

Referate schreiben

Dienstag, den 17. Oktober

Kurze Referate:

Sport in der DDR

Die Mauer

DEFA

Der Wunsch nach Westen

Christa Wolf

Frauen in der DDR

zweite Arbeit schreiben

Donnerstag, den 19. Oktober

Wirtschaftliche Entwicklung
Sozialistischer Wettbewerb und die Alternative

 

Intershops

„Das Kaninchen bin Ich“ sehen

 

Dienstag, den 24. Oktober

 

„Das Kaninchen bin Ich“ besprechen

Das Rechtssystem der DDR

Reiner Kunze, Die Wunderbaren Jahre lesen

 

Donnerstag, den 26. Oktober

Die Schule im Sozialismus

Sozialistische Wehrerziehung

 

FDJ--Lieder

Reiner Kunze lesen

 

Dienstag, den 31. Oktober

Internet-Übung: Das Kaninchen bin Ich

Wolf Biermann lesen

Donnerstag, den 2. November

Wolf Biermann: Protest und Ausbürgerung

 

Biermann lesen/hören

Dienstag, den 7. November

Wolf Biermann besprechen

Dritte schriftliche Arbeit schreiben

Donnerstag, den 9. November

Die Ära Honeckers

Ausbau der Stasi

Die Staatssicherheit

„Solo Sunny“ sehen

 

 

 


Teil 4: Bürgerbewegung und „Revolution“

Dienstag, den 14. November

Desillusion und Verfremdung:

„Die Szene“ im Prenzlauer Berg

Frauen und Film

Aufruf lesen

Donnerstag, den 16. November

Bürgerbewegungen:

Die offizielle Friedensbewegung

Internet Übung:  die evangelische Kirche in der DDR

Dienstag, den 21. November

Kirche und Staat in der DDR: am Beispiel Friedrich Schorlemmer

Kurze Ferien

Dienstag, den 28. November

Diskussion zum Material

3. Arbeit fällig

„Coming Out“

 

Donnerstag, den 30. November

Der heiße Sommer 1989

Auswanderung und Protest

 Chronik der Wende

Dienstag, den 5. Dezember

Der 9. November 1989

„Der Mauerspringer“ lesen

Donnerstag, den 7. Dezember

Der Mauerspringer“ besprechen

Referate vorbereiten

Dienstag, den 12. Dezember

Referate

Vierte schriftliche Arbeit schreiben: Wie ändern die neuen Bundesbürger den Bundesstaat?

(bis 12.15.2000 um 17 Uhr einzureichen)